Wechselbilder
bogen links > IHT Technik bogen rechts
  • Beim Hypoxcontrol, bzw. Hypoxcontrol S handelt es sich um ein speziell für den gewerblichen Einsatz in Praxis, Klinik oder Sportstudio entwickeltes Behandlungsgerät. Ein Verkauf an Privatanwender ist nicht möglich.

  • Das Hypoxcontrol ist ein in Deutschland entwickeltes und gebautes Medizinprodukt (CE0044). Für den Anwender garantiert dies eine schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen bei einem Defekt, sowie kurze Antwortzeiten bei Fragen oder Störungen.

  • Durch seine innovative Technik bei der Sauerstoffabspaltung (Druckwechsel-Adsorption)ist das Hypoxcontrol in der Lage dem Benutzer in der Anreicherungsphase bis zu 90 % Sauerstoff anzubieten. Dabei liegt die prognostizierte Lebensdauer, der energieeffizienten Technik, bei ca. 150.000 Betriebsstunden.

  • In der Abreicherungsphase kann mit der Messung der Sauerstoffsättigung (SpO2) die Wirkung der Hypoxie auf den Organismus dokumentiert werden. Da in der Anreicherungsphase die Messung des SpO2 keinerlei Aussagekraft über die Verbesserung der Gewebesauerstoffver-sorgung bietet, ist das Hypoxcontrol serienmäßig mit einem Sensor zur transcutanen Messung des Sauerstoffpartialdruckes (tcpO2) ausgestattet.

  • Beim Intervall-Höhentraining wird der Organismus durch Abreicherungs- und Anreicherungsphasen bewusst unter Stress gestellt. Um zu erkennen wie der Körper damit fertig wird, ist das Hypoxcontrol (S) serienmäßig mit einer integrierten Herzratenvariabilitätsmessung (HRV) ausgestattet.

  • Um Schaden am Anwender zu verhindern, verfügt das Hypoxcontrol bei der Abreicherung über fest eingestellte Grenzwerte, bei dessen Erreichen das Gerät selbständig abschaltet. Diese Grenzwerte können nur durch speziell geschultes, medizinisches Fachpersonal verändert werden. Im Sportbereich (Hypoxcontrol S) ist dies nicht möglich.

  • Da das Hypoxcontrol (S) in der Anreicherungsphase ca 90 % Sauerstoff anbietet, können mit dem Gerät auch alle Sauerstofftherapien durchgeführt werden. Dies erweitert das Anwendungspektrum für den medizinischen oder sportlichen Bereich erheblich. Unter den Sauerstofftherapien ist die Behandlung mit negativen Ionen eine der wirkungsvollsten. Um diesen Bedarf zu decken, kann, optional, das Hypoxcontrol (S) mit einem leistungsfähigen (5 Mill. Ionen/ccm) Ionisationsmodul ausgestattet werden.

  • Ein Training kann vom Anwender erst begonnen werden, wenn er einen Höhenverträglichkeitstest durchgeführt hat. Bei diesen Test wird festgelegt, bis zu welcher Höhe er gefahrlos trainieren kann. Die Anwender werden dabei in 6 Stufen eingeteilt. Die Stufe die er beim Höhenverträglichkeitstest erreicht, wird auf seiner Chipkarte gespeichert. Es dann nicht möglich auf einer höheren, als der festgelegten Stufe zu trainieren.

  • Die Auswertung der Daten erfolgt wahlweise per individueller Chipkarte oder per LAN auf einem externen Rechner. Alle personenbezogenen Daten sowie alle Trainigsdaten werden auf der Chipkarte gespeichert. Die Auswertungssoftware läßt umfassende Trainingsanalysen zu. So können z.B. mehrere Trainingsdaten übereinander gelegt werden um Trainingserfolge hervorzuheben.

bogen links bogen rechts
Datum
Fa. Ostarek
Goyer Busch 7
44803 Bochum
TelNr.: 0234/ 917 984 74
E-Mail: info[et]intervall-hoehentraining.de